++ DRK Altenheim Haiger nach COVID-19-Fall unter Quarantäne

Covid-19-Fall in DRK Altenpflegeheim Haiger aufgetreten / Hygienemaßnahmen eingehalten / Heim steht unter Quarantäne

Gemeinsame Pressemeldung des Lahn-Dill-Kreises und des DRK Kreisverbandes Dillkreis e. V. 

Im DRK Altenpflegeheim in Haiger ist ein Fall von Covid-19 aufgetreten. Eine Mitarbeiterin hat sich mit dem Virus infiziert. Sie hat sich direkt in häusliche Quarantäne begeben. Nach aktuellem Stand geht es allen 60 Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung gut. Sie zeigen keine coronatypischen Krankheitssymptome und werden medizinisch streng überwacht. 

„Die erkrankte Mitarbeiterin hat sich vorbildlich verhalten. Wo sie sich infiziert haben könnte, ist nicht sicher. Sie war weder in einem Risikogebiet, noch hatte sie Kontakt zu einem bestätigten infizierten Corona-Fall“, betont Bruno Lehberger, Vorstandsvorsitzender des DRK Kreisverband Dillkreis. So hat sich die Mitarbeiterin, nachdem sich erste Erkältungssymptome bei ihr eingestellt haben, selbst in häusliche Quarantäne begeben und Kontakt zu ihrem Hausarzt aufgenommen. Daraufhin wurde die Testung veranlasst. Das Testergebnis kam am gestrigen Donnerstagabend: positiv. 

„Der aktuelle Fall zeigt, dass wir es hier mit einem Virus zu tun haben in einer bereits sehr fortgeschrittenen Zeit mit einem exponentiellen Wachstum, das kaum noch zurück zu verfolgen ist“, merkt Landrat Wolfgang Schuster an. Das Kreis-Gesundheitsamt wurde umgehend über den Verdachtsfall informiert und arbeitet seitdem engmaschig in beratender Funktion mit dem Altenpflegeheim zusammen. „Der Fall zeigt außerdem, dass es unerlässlich ist, dass jede und jeder von uns genauestens auf sich achtet und sich im Ernstfall umgehend isoliert, um andere nicht zu gefährden“, so Schuster weiter. „Der Tenor lautet weiterhin: Minimierung von Sozialkontakten. Risikogruppen besonders schützen!“ 

Hygiene und Quarantäne im DRK Altenpflegeheim Haiger

Das DRK Altenpflegeheim hat nach Anweisung gehandelt. Alle Hygienevorschriften und Sicherheitsmaßnahmen wurden eingehalten. Am 14. März 2020 wurde nach der Verordnung des Landes Hessen die Zahl der Besucher stark eingeschränkt (max. ein Besucher pro Bewohner pro Tag für eine Stunde). Am 18. März 2020 wurde ein generelles Besuchsverbot ausgesprochen. Unmittelbar nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses der Mitarbeiterin wurde das Haus am Abend des 19. März 2020 unter Quarantäne gestellt. 

„Keine und keiner unter den Bewohnerinnen und Bewohnern unseres Altenpflegeheimes weist bisher Krankheitssymptome auf. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben natürlich weiterhin im Dienst. Die Pflege und Versorgung der Menschen im Heim bleibt also sichergestellt“, erklärt Lehberger. Zur Sicherheit arbeitet das Team jetzt mit erweiterter Schutzbekleidung. Unterstützung gibt es außerdem vom DRK-Krisenstab. Neue Bewohner werden derzeit nicht aufgenommen. Eine Desinfektionsschleuse ist bereits errichtet um sicherzustellen, dass mögliche Übertragungswege von außen nach innen sowie von innen nach außen unterbunden sind. 

Aktuelle Informationen sind unter www.lahn-dill-kreis.de/corona zusammengefasst.

©2020 DRK Rettungsdienst Dill GmbH, Gerberei 4, 35683 Dillenburg

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.