NEF-Standort Herborn

Standort

Schlossstraße 20
35745 Herborn

Zuständigkeit

  • Herborn
  • Breitscheid
  • Sinn
  • Mittenaar
  • Siegbach
  • Bischoffen
  • Greifenstein (ohne Ortsteile Allendorf, Ulm und Holzhausen)
  • Driedorf
  • Ehringshausen
  • Hohenahr (ohne Ortsteil Hohensolms)
Aufgrund von Erhebungen zur Bedarfsnotwendigkeit von Rettungsmitteln im Lahn-Dill-Kreis sowie der hohen Anzahl an Duplizitätsfällen, insbesondere im Bereich der NEF-Einsätze im nördlichen Lahn-Dill-Kreis, erfolgte im März 2001 ein Auswahlverfahren für die Vergabe des neuen NEF-Standortes Herborn. Den Zuschlag erhielt die DRK Rettungsdienst Dill GmbH mit dem Auftrag, ab dem 01.01.2002 um 0:00 Uhr das NEF in den Dienst zu stellen. Den Zuschlag für die notärztliche Besetzung des NEF`s erhielt der Mediziner Dr. Horst Klewer aus Wetzlar.

Die NEF-Rettungswache wurde provisorisch im ehemaligen Friedrich-Zimmer-Krankenhaus angesiedelt. Im Zuge des Umbaus des alten Krankenhauses in das DRK-Pflegezentrum Herborn wurde auch die NEF-Wache im Erdgeschoss neu ausgebaut.

NEF-Herborn.jpg
1 NEF im 24h-Betrieb
Einsatzfläche:
388,5 km²
Einwohner:
Ca. 64.721
Einwohner/km²:
167
Einsätze 2017:
1.696
Kilometer 2017:
67.400

Standortübersicht

©2020 DRK Rettungsdienst Dill GmbH, Gerberei 4, 35683 Dillenburg

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.